Mediathek

  • Berichte und Interviews vom Plenum des Thüringer Landtags (22.02.2018)

    In der Sendereihe "Parlamentarischer Ouzo" berichten Thüringer Lokalsender regelmäßig aus einem vom Landtag zur Verfügung gestellten Senderaum in unmittelbarer Nähe zum Plenarsaal. Hier versammeln wir nochmal die Beiträge der Livesendung vom 22. Februar 2018, gestaltet durch Radio F.R.E.I. und Radio ENNO.

    24.02. | 0 Kommentare

  • Hilfe zur Selbsthilfe für indische Baumwollbauern

    Viele Baumwollbauern begehen in Zentraliniden Suizid, oft weil sie zu wenig Geld mit dem Verkauf ihrer Erzeugnisse verdienen. Das "Vidarbha Peace Project" will den Bauern mit einer Ausbildung zu Webern ein neues Standbein für ein würdevolles Überleben schaffen.

    23.02. | 0 Kommentare

  • Livesendung aus der Musikfabrik im Erfurter Südosten

    Wer arbeitet in der Musikfabrik (Mufa) und was machen die Leute da eigentlich? Wer befindet sich sonst noch in diesem Haus? Was sind Themen, die rund um die Musikfabrik noch interessant sind?

    23.02. | 0 Kommentare

  • Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

    Astronomen unter der Leitung von Benjamin Giesers von der Georg-August-Universität Göttingen haben mit dem MUSE-Instrument der ESO am Very Large Telescope in Chile einen Stern in dem Sternhaufen NGC 3201 entdeckt, der sich sehr seltsam verhält. Es scheint ein unsichtbares Schwarzes Loch mit etwa der vierfachen Masse der Sonne zu umkreisen - das erste inaktive Schwarze Loch mit stellarer Masse, das in einem Kugelsternhaufen gefunden wurde, und gleichzeitig auch das erste, das durch den direkten Nachweis seiner Anziehungskraft gefunden wurde. Diese wichtige Entdeckung wirkt sich auf unser Verständnis der Entstehung dieser Sternhaufen, Schwarzer Löcher allgemein und dem Ursprung von Gravitationswellenereignissen aus. Detlef Höner sprach hierüber mit Dr. Carolin Liefke - ESO Science Outreach Network - Haus der Astronomie/Heidelberg, Deutschland

    22.02. | 0 Kommentare

  • Stadtgespräch am 22.Februar 11:00 Uhr - Bibliotheksdialog zu Mattheus Dresser (1536-1607)

    Der Erfurter Wissenschaftler, Autor und Schulhumanist Mattheus Dresser aus dem 16. Jahrhundert steht im Mittelpunkt unseres Bibliotheksdialogs im Monat Februar.
    Dr. Michael Lutscheidt, Bibliothekar und Archivar des Augustiner Klosters Erfurt, informiert über den bekannten Professor an der Universität Erfurt, Rektor der sächsischen Fürstenschule St. Afra in Meißen, Rektor an der Universität Leipzig.

    20.02. | 0 Kommentare

  • Spread your Voice!

    Im vergangenen Semester lernten gut 35 internationale und deutsche StudentInnen der Uni Erfurt das Radio-Handwerk. Im Rahmen des StuFu-Seminars "Spread your Voice" entstanden 9 Reportagen aus und über Thüringen.

    20.02. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Der Anti-Russe

    Fake News und Hate Messages sind zunächst unterschiedliche Erscheinungen, die deswegen oft vermengt werden, weil sie von dummen Menschen konsumiert und produziert werden.

    20.02. | 0 Kommentare

  • Industriekultur - Was soll das sein? Steine umdrehen mit Mark Escherich

    Gründer hatten keine Zeit ::: Wachsen Wuchern Planen ::: Städtische Selbstbilder heute ::: Neues Bauen Altes Denken ::: Haifa Erfurt Weimar ::: Stadt und so

    15.02. | 0 Kommentare

  • Bildung in Thüringen am 15.Februar 16:00 Uhr - Lehramtsanwärter ausgebremst

    Dringend benötigte Lehramtsanwärter haben in Erfurt offensichtlich nur geringe Chancen, an freie Stellen zu kommen. Darüber berichten zwei Lehramtsanwärter in der Sendung. Außerdem steht das Thema "Gesunde Schule in Thüringen" im Mittelpunkt.

    15.02. | 0 Kommentare

  • Bücherbar am 18.Februar 18:00 Uhr - Neues spannendes Jugendbuch "Der Schein" von Ella Blix

    In der Bücherbar am Sonntag, 18.02.18, 18:00Uhr stelle ich das Buch "Der Schein" von Ella Blix, erschienen 2018 im ARENA Verlag vor.
    Ella Blix wird im Interview durch Tania Witte vertreten.

    15.02. | 0 Kommentare

  • Quelle wiederholter Radiostrahlungsausbrüche in extremer kosmischer Umgebung

    Die erstmalige Entdeckung von stark polarisierten Radioblitzen von FRB 121102, der bisher einzigen bekannten Quelle wiederholter Radiostrahlungsausbrüche, zeigt die Existenz eines starken Magnetfelds im direkten Umfeld der Quelle. Derart starke Magnetfelder sind in astrophysikalischen Umgebungen recht selten und lassen darauf schließen, dass die Quelle des Radiostrahlungsausbruchs entweder in der Nachbarschaft eines massereichen Schwarzen Lochs oder aber innerhalb eines kosmischen Nebels von hoher Energie zu finden ist. Die Forschungsergebnisse  eines internationalen Teams von Astronomen unter Beteiligung von Laura Spitler vom Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR) werden in der Fachzeitschrift „Nature” (Ausgabe vom 11. Januar 2018) veröffentlicht und auch als Highlight auf der Titelseite der Zeitschrift präsentiert.
    Mehr hierzu von Dr. Norbert Junkes vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn

    15.02. | 0 Kommentare

  • "Alle künstlerischen Mittel können stattfinden." | Interview zum Radio-Revolten-Buch

    „Radio Revolten. 30 Days of Radio Art“ heißt ein Buch, das demnächst von Radio Corax aus Halle veröffentlicht werden soll. Diese dreißig Tage Radiokunst, von denen da die Rede ist, beschreiben ein internationales Festival, das Corax 2016 ausgerichtet hat. Was da los war und wie sich das in ein gedrucktes Medium übertragen lässt, hat Radio F.R.E.I. Tina Klatte und Ralf Wendt gefragt.

    13.02. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 ... 5 6 7 8 9 ... 222 223 224